02 11 | 98 39 74 14 nachricht@textorama.de

Spot on Daniela!

„Ich bring dich ganz groß raus, Daniela*.“ Ich setze meinen unwiderstehlichen Baby-du-willste-es-doch-auch-Blick ein.

Stille. Daniela erstarrt und kurz überlege ich, wie lange ein Mensch wohl die Augen aufreißen kann, ohne zu blinzeln.

Sie blinzelt. „Ja, äh, Barbara, also das, ähem, will ich eigentlich gar nicht.“

Ich sag mal nichts. Und dann legt sie los.

„Ich will nicht groß rauskommen. Das ist mir zu viel Getrubel. Dann gucken alle auf mich, ich muss aufpassen, was ich tue und sage, dann kommen die Trolle und Hater und dann die Zeit, die das frisst. Ogottogottogott. Wenn ich hier lese, was die alles so tun, die ganz groß rausgekommen sind. Tagelang herumreisen (trotz Pandemie!), um als Speaker aufzutreten, zu Aufzeichnungen nach Berlin oder München oder Hamburg, ein Interview da, ein Auftritt hier. Wie soll das gehen mit Familie und meinen Kunden?“

„Ganz ruhig, mein Liebchen. Ich mach doch nur Spaß. Niemand muss auf die Bühne.  Was ist denn für dich groß genug?“

Luft entweicht aus Daniela wie auch einem undichten Ballon. Sie atmet wieder. Gut.

„Ich will eigentlich nur für meine Kunden sichtbar sein. Ich will mit ihnen in Kontakt bleiben. Ich will auch neue Kunden finden, die mögen, was ich tue. Ich hab eigentlich genug zu tun, aber es könnte doch noch mehr sein von dem, was ich wirklich gerne mache. Aber ich weiß nicht, wie ich an die ran komme. Anrufen und Werbung schicken geht ja nicht. Es sind auch einfach zu viele. Tausende Unternehmen bundesweit – wie soll ich die alle anrufen? Also bleibt mir doch nur das Bloggen und die Sichtbarkeit hier, oder?“

„Und vielleicht kommt ja mal ein Artikel in einem Fachmedium dazu, den du für deine Lieblingskunden geschrieben hast.“

„Oh, das wäre aufregend, aber toll.“

„Dann hast du Sichtbarkeit und gehst nur so weit ins Scheinwerferlicht, wie es für dich passt.“

„Und du bringst mich wirklich nicht ganz groß raus?“

„Versprochen, Daniela. Hand drauf.“

 

*Name von der Redaktion geändert

 

Episoden zu ähnlichen Themen

Wie ich meine Pressearbeit angehen würde

Wie ich meine Pressearbeit angehen würde

Wie ich meine Pressearbeit angehen würde„Machst du eigentlich Pressearbeit für dich selbst?“ Die Frage einer sonst eigentlich lieben Kundin erwischt mich mit eiskaltem Griff im Nacken. Oha. Lügen kommt nicht in Frage, also antworte ich: „Nur wenn ich Zeit dafür habe.“...

Zeitfresser Pressemitteilungen

Zeitfresser Pressemitteilungen

Zeitfresser PressemitteilungenGestern habe ich fast anderthalb Stunden am Versand einer Pressemitteilung rumgejuckelt. Gut 35 Fach-Medien waren im Verteiler. Individuelle Ansprache, aufpassen, dass alles mitkommt und die richtigen Namen und Texte verwendet werden –...

Was macht die Selbständigkeit mit mir?

Was macht die Selbständigkeit mit mir?

Was macht die Selbständigkeit mit mir?Das ist eine gute Frage, die Lexoffice bei der diesjährigen Blogparade gestellt hat.Ich mache da nicht nut gerne mit, weil ich schon seit Jahren Lexoffice nutze, sondern weil mich da die Frage triggert. Was also macht die...

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen