02 11 | 98 39 74 14 nachricht@textorama.de

3 Gründe, warum PMs nicht (mehr) funktionieren

„Was jahrzehntelang funktioniert hat, kann so schlecht doch nicht sein, oder?“, sprach die Kundin und hielt mir einen der üblichen Ratgeber unter die Nase, die Solopreneure kaufen, wenn sie ihre Pressearbeit starten wollen.
Ich habe unzählige davon gelesen. Pressefibel und Praxishandbuch, das Grundwissen Öffentlichkeitsarbeit, PR für Existenzgründer, 30 Minuten für erfolgreiche Pressearbeit, ein Ratgeber für Klein- und Mittelunternehmer, das 1×1 der Pressearbeit, Arbeitsmappen und so weiter – alle gelesen.
Trotzdem habe ich vor einigen Wochen gut ein Dutzend davon weggeworfen (es sind immer noch genug da, wie ihr seht).
Warum ich sie weggeworfen habe, wo ich doch das Wissen daraus für meine Strategiegespräche brauche? Weil das Wissen nach 25 Jahren zementiert in meinem Kopf ist, aber die Taktik eine andere geworden ist.

Die Strategie ist heute wie schon in den Bücher aus den 90er Jahren: Mehr Sichtbarkeit als Experte durch Nennung in den Medien.
Die Taktik allerdings, die Redaktionen mit Pressemitteilungen zu beglücken – das funktioniert nicht mehr. Außer man ist ein Konzern oder ähnliches.
Natürlich kann ich dir sagen, wie du eine Pressemitteilung schreibst. Aber darauf sollte nicht dein Fokus liegen.

Hier 3 Gründe, warum PMs nicht (mehr) funktionieren:

  • 200 bis 400 Pressemitteilungen pro Tag kommen durchschnittlich in jedes Postfach der Redaktion. Würde die Redakteurin jede davon nur 4 Minuten lang lesen, ist der Tag um.
  • Redaktionen interessieren sich nicht für deine Produkte oder dein Unternehmen, sondern für ihre Leserinnen und Leser. Ist deine Pressemitteilung wirklich so geschrieben, dass sie 1:1 so erscheinen könnte? Wohl kaum.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass die Redaktion gerade in dem Moment genau so einen Text wie deinen sucht, ist geringer als von einem Wal verschluckt zu werden.

Trotzdem habe ich einen Kunden, der mit einem einzigen Pressekontakt jeden Monat millionenfache Auflage bekommt. Und das seit Jahren. Wie? Durch die richtigen Themen, die über den dpa-Ticker an fast alle Tageszeitungen des Landes gehen. Zugegeben: Das schaffen nicht alle.
Andere haben eine halbe Seite Firmenporträt in der Lokalzeitung bekommen oder schreiben jetzt eine Ratgeber-Serie für das Fachmagazin ihrer Zielgruppe.
Die oben genannten Kundin erschien dann doch mit 3 Seiten in einem Special-Interest-Magazin und noch einigen weiteren Medien, denn ist der Knoten in der Leitung zur Redaktion einmal geplatzt, führt eins zum anderen. Aber erst als sie sich völlig von der Pressemitteilungs-Taktik gelöst hatte.

Melde dich gerne, wenn wir uns gemeinsam ansehen sollen, wie du als Experte oder Expertin ganz ohne Pressemitteilung in die Medien kommst: Buch dir direkt einen Termin dort.

Episoden zu ähnlichen Themen

Wie ich meine Pressearbeit angehen würde

Wie ich meine Pressearbeit angehen würde

Wie ich meine Pressearbeit angehen würde„Machst du eigentlich Pressearbeit für dich selbst?“ Die Frage einer sonst eigentlich lieben Kundin erwischt mich mit eiskaltem Griff im Nacken. Oha. Lügen kommt nicht in Frage, also antworte ich: „Nur wenn ich Zeit dafür habe.“...

Spot on Daniela!

Spot on Daniela!

Spot on Daniela! „Ich bring dich ganz groß raus, Daniela*.“ Ich setze meinen unwiderstehlichen Baby-du-willste-es-doch-auch-Blick ein. Stille. Daniela erstarrt und kurz überlege ich, wie lange ein Mensch wohl die Augen aufreißen kann, ohne zu blinzeln. Sie blinzelt....

Zeitfresser Pressemitteilungen

Zeitfresser Pressemitteilungen

Zeitfresser PressemitteilungenGestern habe ich fast anderthalb Stunden am Versand einer Pressemitteilung rumgejuckelt. Gut 35 Fach-Medien waren im Verteiler. Individuelle Ansprache, aufpassen, dass alles mitkommt und die richtigen Namen und Texte verwendet werden –...

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen