AaBb

Mit Strategie in die Medien

Deine Themen, deine Wunschkunden, deine Wunschmedien

Online-Beratung: 90 Minuten lang geht es darum, wie du die Zielgruppe, die du wirklich haben willst, erreichst. Wie du die Fragen findest, auf die du als Experte*in die Antwort kennst. Wie du die Redaktionen ansprichst und sie so von deinem Thema überzeugst, dass sie dich als Experte*in wertschätzen.

Medienpräsenz für mehr Sichtbarkeit.

ausgebildete PR-Redakteurin

zertifizierte Werbetexterin

selbstständig und frei seit 2003

Das sagen meine Kund*innen

Tanja Begon, Texterin und Onlineredakteurin

Das Seminar „Pressearbeit ohne Pressemitteilung“ von Barbara Stromberg war eine echte Bereicherung. Fundiert und trotzdem unterhaltsam hat sie meine Vorstellung von Pressearbeit kräftig auf den Kopf gestellt. Als Redakteurin wünsche ich mir künftig nur noch solch clevere Anfragen statt der üblichen Pressemitteilungen. Und wenn ich noch einmal mit einem Projekt an die Presse gehe, werde ich allen Beteiligten das Leben auch einfacher machen. Versprochen!

Susanne Schneider, FREISTIL Text + Konzept

Das Online-Seminar hat mich auf neue Ideen gebracht und mir gezeigt, wie ich Pressearbeit strategisch unterfüttern und damit aktiver gestalten kann. Ich finde es ideal, dass Barbara Stromberg das Metier von beiden Seiten kennt – als erfahrene Redakteurin und als Texterin.

Carola Kleinschmidt, Diplombiologin, Autorin, Speakerin & Trainerin

Herzlichen Dank für den super Workshop. Eine Stunde investiert und eine super einfache Strategie für effektive Presse-Arbeit gelernt.

Heide Liebmann, Potenzialdetektivin, Autorin und Texterin

In einer guten Stunde vermittelt Barbara Stromberg kenntnisreich und kurzweilig, wie Pressearbeit funktioniert – und zwar ganz ohne den Versand von Pressemitteilungen, die ohnehin kaum jemand liest. Viele gute Tipps, wie man seine Themen überhaupt findet, worauf man dabei achten sollte und wie man Redaktionen dann wirklich anspricht, um seine Themen zu platzieren. Ich habe mich gleich danach hingesetzt und ein paar Ideen ausgebrütet. Vielen Dank für diese praxisnahen Einblicke!

Sei ehrlich…

Wirst du gesehen?

Du gibst wirklich alles für deine Kunden, aber es könnte trotzdem noch mehr von ihnen geben? Du wünscht dir mehr Sichtbarkeit und ärgerst dich darüber, dass andere die Interviews geben und niemand dich fragt?

Du hast so viel Wissen, was raus will, so viele Ideen und Ratschläge für deine Wunschkunden, aber du weißt nicht, wie du sie erreichen sollst?

Wie wäre es, wenn du jemanden fragen könntest, der weiß, wie du als Experte oder Expertin auf deinem Gebiet bei den Medien auf Interesse stößt? Wie wäre es, wenn dir jemand zur Seite steht, der dir zeigt, wie du deine Pressearbeit startest, ohne große Agentur, ohne Pressemitteilungen an hunderte Redaktionen zu schicken, ohne mit den wichtigsten Köpfen der Presselandschaft ein Bierchen trinken zu müssen?

Wie wäre das?

Wieso kann ich dir helfen?

Mein Name ist Barbara Stromberg und ich bringe seit 1996 Unternehmen in die Presse.
In meinem ersten Leben wurde ich als freie Mitarbeiterin der Lokalzeitung zu Terminen von Wirtschaft und Vereinen geschickt, lernte als Volontärin in der PR-Redaktion einer großen Tageszeitung den Beruf der Redakteurin, interviewte für ein großes Wirtschaftsmagazin unzählige CEOs und Führungskräfte, bestimmte als produzierende Redakteurin, welche Nachrichten ins Magazin kommen und strich als Schlussredakteurin die Nachrichten von anderen wieder raus.
In meinem zweiten Leben wechselte ich auf die andere Seite des Schreibtischs. Ich unterstütze Unternehmen – groß und klein – dabei, sich als Experten zu zeigen. Mit besseren Texten auf der Webseite, auf Landingpages und (oft als Ghostwriterin) in ihren Blogbeiträgen. Oder eben durch zielgerichtete Themenangebote an die Medien, das sogenannte Themensetting oder auch Agendasetting.

Was beide Leben gemein haben?

Immer wieder stieß und stoße ich bei meiner Arbeit auf Experten und Expertinnen, die unheimlich viel über ihr Thema wissen. Aber kaum jemand weiß davon – außer ihren treuen Kunden und Kundinnen.
Sie können stundenlang beraten, kennen alle Tricks und tausendundein Details zu ihrem Fachgebiet.
Und sie wundern sich, warum immer nur die anderen auf den Ratgeberseiten der Tageszeitung zu Wort kommen. Warum immer die gleichen Experten und Expertinnen befragt – selbst zu Themen, von denen sie nur am Rande Ahnung haben.
Die Antwort ist ganz einfach: Wer in den Medien ist, hat irgendwann einmal den Blick auf sich gelenkt.
Aber wie auch der tollste Mann und die beste Frau eher selten einfach so vor der Tür steht, ist es auch beim Flirt mit den Medien: Es hilft, den ersten Schritt zu tun, auf Augenhöhe heranzutreten und die richtigen Dinge zu sagen und dann auch zu tun.
Welche Dinge das sind, erzähle ich dir beim 90-minütigen Strategiegespräch.

xyz

Ist es ein Trick?

Natürlich nicht.

Ich verspreche dir: Es ist gar nicht so schwer, wenn man weiß, wie es geht. (Ist das nicht immer so im Leben?)
Nach dieser Stunde mit mir raucht dir vielleicht der Kopf, weil vieles anders ist als du vorher dachtest.

  • Du brauchst keine Pressemitteilungen verschicken
  • Du brauchst keine langen Texte vorbereiten
  • Du brauchst keine Agentur
  • Du brauchst keinen teuren Verteiler
  • Du brauchst keine Presseportale oder Distributoren buchen
  • Du brauchst keine persönlichen Kontakte in die Redaktion
  • Und das wichtigste: Du brauchst keine Angst haben, es zu versauen oder dich lächerlich zu machen

Stattdessen bekommst du viele Tricks und Tipps, die dir für den Start Mut und Anschub und Wissen geben.

Du weißt dann zum Beispiel

  • was die bessere Alternative zur Pressemitteilung ist
  • wann der richtige Moment zum Schreiben deiner Pressetexte ist
  • warum es viel besser ist, wenn dir jemand den Rücken stärkt
  • welche wenigen Medien wirklich in deinen Presseverteiler gehören
  • wie du es schaffst, dass man dir in der Redaktion zuhört, obwohl dich keiner kennt
  • warum du nicht viel falsch machen kannst, wenn deine Strategie gut ist

Das sagen meine Kund*innen

Patricia Müller, marketingfuerstartups.de

Barbara, du Pressegenie 😊 Ganz lieben Dank für das tolle Strategiegespräch und die vielen Pressetipps von dir. Besonders das du so vielseitig hingeschaut hast, individuell auf meine Situation eingegangen bist und direkt umsetzbare Ideen geliefert hast, fand ich hervorragend. DANKE

Ivonne Wolter, Zeltkinder.de

Selten habe ich in einer Online-Beratung so relevante und gute Tipps
bekommen, die ich sofort umsetzen kann. Angefangen von den Grundlagen
der Pressearbeit über praktische Tipps zum Umgang mit Redakteuren hin zu
einem Entwurf einer PR-Strategie. Neben der reinen Wissensvermittlung
gelingt es Barbara auch enorm zu motivieren und inspirierend.

Petra Glücksmann, Systemische Beratung, Coaching und Teamentwicklung

Ich habe Frau Stromberg in einem Workshop zum Thema Pressearbeit kennengelernt und möchte seitdem auf Ihre Expertise nicht mehr verzichten. Sie ist vielseitig, ausdrucksstark und bringt die Texte auf den Punkt. Sie hilft mir Sachverhalte aus neuen Blickwinkeln zu betrachten und meinen Themen mehr Schwung zu geben.

Tanja Deuß, Knusperfarben.de

Normalerweise renne ich auch während der Vorträge öfter rum und mache das ein oder andere Bild. Das ging heute nicht. Ich musste permanent mitschreiben. Genau wie alle um mich herum. Das bedeutet immer, dass es verdammt gut war. #mitprofisarbeiten
Die Zeit verging tatsächlich wie im Flug und ich hätte mir noch 2 Stunden mehr anhören können. Wirklich klasse.
(nach Live-Vortrag)

Stefanie Gundel, Gründermütter (Netzwerk)

​Das war ein GründerMütter-Fest heute 🎉🎉🎉
Unsere Köpfe haben geraucht und wir sind mit jede Menge Impulsen & Motivation rund um das Thema PR nach Hause gefahren. 🙂 Vielen Dank für deinen interessanten und unterhaltsamen Vortrag, liebe Barbara Stromberg!
(nach Live-Vortrag)

Carola Heine, Planet-Alltag.de

Barbara erklärte uns an einem praktischen Beispiel, wie man Pressearbeit in Angriff nimmt und man konnte es in den Köpfen der Anwesenden buchstäblich rattern sehen: Aha, es geht nicht darum, wie toll ich mein eigenes Angebot finde, sondern welchen Nutzen es für die Zielgruppe hat, einen Aufhänger suchen wäre nicht schlecht … und vor allem sollte man endlich einfach mal anfangen.
(nach Live-Vortrag)

Bianca Schüring, Stoff-Ambiente.de

Der Vortrag von Barbara Stromberg war sehr kurzweilig und mega informativ. Darüber hatte ich mir noch gar keine wirklichen Gedanken gemacht und ich bin tatsächlich schon seit über 10 Jahren selbständig.
(nach Live-Vortrag)

Asli Akdag Ernährungsberatung

Liebe Barbara es war tatsächlich sehr gut, du hast viel mitgebracht! Vielen Dank 🤩👏🏼 Es war ein schöner Tag mit viel Input.
(nach Live-Vortrag)

Starte jetzt deine Pressearbeit

Bist du hier richtig?

Was hast du zu verlieren?

Nichts. Falls du nach dem Strategiegespräch sagst, dass du nichts erfahren hast, was du schon wusstest, du keinen neuen Tipp mitgenommen hast, keine Idee hast, wie du tolle Themen für deine Zielgruppe generierst – wenn du nichts, aber auch gar nichts davon gebrauchen kannst, was ich dir erzählt habe, dann gebe ich dir dein Geld zurück und wir streichen beide diese Stunde aus unserem Leben. Ohne Diskussion. Als wäre nichts gewesen.

Ja, die kompletten 170 €.

Was kriegst du dafür?

Du willst jetzt und hier wissen, was du kriegst. Verstehe ich. Geht mir auch so.

Das ist mein aktuelles Angebot an dich:

Strategiegespräch

  • 90 Minuten, nur wir beide via Zoom oder Eyeson
  • Ich zeige dir Schritt für Schritt den Ablauf für den erfolgreichen Start deiner Pressearbeit
  • Wie findest du Themen für deine Zielgruppe?
  • Wie findest du die richtigen Medien für den Start?
  • Woran merkst du, ob das Thema interessant ist?
  • Wie gelingt die Kontaktaufnahme mit der Redaktion?
  • Zeit für eine Menge Fragen und Antworten

für 170 € (plus MwSt-Steuer)

Und als Bonus obendrauf bekommst du weitere Informationen, die dir helfen, die nächsten Schritte zu gehen:

  • Die wichtigsten Punkte der Strategie
  • Der Schritt-für-Schritt-Ablaufplan
  • Eine Checkliste zur Themenrelevanz
  • Vorlage für deine Mailing an die Redaktion

Ich erspare es dir und mir, jetzt vorzurechnen, was allein die Bonusmaterialien wert sind.

Was passiert als nächstes?

Zunächst führen dich die Heinzelmännchen des Internets zu einer Bezahlseite von Elopage weiter.
Dort kannst du bequem und sicher auf mehrere Arten bezahlen und bekommst vollautomatisch eine Rechnung und den Zugang zu meinem Kalender.
Dort wählst du dir einen Termin, der dir am besten passt. Eine Stunde brauchen wir auf jeden Fall, nicht selten dauert es etwas länger – du brauchst also etwas Puffer hintenraus.
Termin gewählt? Dann kommt auch schon der Link zum Zoom-Meeting, denn du dann in deinem Kalender übernehmen kannst.
Am Tag X – du wirst ihn später vielleicht den „Tag, an dem ich meine erfolgreiche Pressearbeit strategisch anging“ nennen – suchst du dir ein ruhiges Plätzchen, wo keiner reinplatzt, wir sehen uns bequem via Zoom, Käffchen in der einen, Stift in der anderen Hand und los geht’s.
Und danach: Weißt du, wie du deine Pressearbeit startest und auf dich aufmerksam machst.
Oder du wartest einfach weiter darauf, dass die Redaktion dich entdeckt und bei dir klingelt. Das geht natürlich auch.

Fragen?

Hast du noch Fragen? Vielleicht findest du hier die Antworten. Wenn nicht, schreib mir einfach an nachricht@textorama.de.
Was passiert, wenn nichts passiert?
Du meinst, wenn DIE MEDIEN deine Geschichten, deine Themen, deine Tipps nicht wollen? Dann such dir andere und probiere es nochmal. Es gibt so wenig DIE MEDIEN wie es DIE MÄNNER, DIE FRAUEN, DIE DEUTSCHEN gibt.
Was passiert, wenn was passiert?
Du meinst, wenn DIE MEDIEN anbeißen? Dann gibst du ihnen, was sie wollen. Einen klugen Ratgebertext, ein spannendes Interview, hilfreiche Checklisten – sie werden dir sagen, was sie möchten.
Oh, Hilfe! Ich soll einen Pressetext schreiben!
Immer mit der Ruhe. Was GENAU sollst du schreiben? Wie lang, bis wann und wofür? Sollen es Interviewantworten sein? Ein Listicles? Ein Feature? Ein Ratgebertext? Eine Checkliste? Ein Best-of? Ein How-to? Wenn du das rausgefunden hast und trotzdem nicht weißt, wie du das bewerkstelligen sollst, schreib mir einfach und ich helfe dir. Entweder durch eine Anleitung, wie du das machst oder ich schreib es für dich, wenn du mir die nötigen Infos gibst.
Der erste Presse-Erfolg. Juchee! Und nun?
Sehr wahrscheinlich bleibt es nicht dabei, wenn deine Geschichte, dein Thema, deine Tipps gut waren. Dann kommen mehr Anfragen, mehr Veröffentlichungen und es kommt auch mehr Sichtbarkeit. Auch darauf kann ich dich vorbereiten. Ich habe zudem auch ein großes Netzwerk mit Trainer*innen für Video- und Interviewtraining, die dir zeigen, wie du gut rüberkommst, Berater*innen für das Erschaffen von Personenmarken oder auch Ghostwriter*innen und Agent*innen für dein erstes Buch.
Und was machst du sonst noch?
Ich kann dir helfen, die Texte für deine Webseiten passend zu deiner Zielgruppe zu schreiben (das mache ich so gut, dass ich keine Zeit finde, um meine eigenen Webseite zu überarbeiten). Ich schreibe für dich die Texte für Landingpages und Verkaufsseiten – oder zeige dir, wie das das geht.

Ich übernehme auch gerne die komplette Pressearbeit für dich, schaffe mit dir das Themen-Set, wähle die Medien aus und nehme Kontakt mit ihnen auf. Und wenn sie Texte wollen, schreibe ich auch die. Das habe ich gelernt und ich kann auch nur das (und natürlich die Besserwisserin geben).

Ich will keine Strategie, ich will nur wissen, wie man Pressetexte schreibt.
Auch dir kann geholfen werden. Bitte sehr: 10 Tipps für besser Pressetexte. Kostenlos als PDF zum Mitnehmen.
Ne, das ist alles nix für mich.
Okay, dann schau dich doch hier weiter weiter um, ob ich noch was anderes bei Elopage für dich habe.
Macht dir das Texteschreiben Kopfschmerzen und Bauchgrimmen?
Brauchst du Feedback zu deinen Texten, weil sie nicht wirken?
Fehlt es dir an einem Konzept für Webseite, Texte, für eigentlich alles?
Die Zusammenarbeit mit Frau Stromberg während der Textentwicklung unserer Broschüre war hervorragend. Sie zeichnet ihre sehr freundliche, konkrete und fachkompetente Art aus. Hinzu kommt ihre große Gabe, sich „neutral“ auf ein Projekt einzulassen und somit dem Text genau den gewünschten Stil zu verleihen.

Podcast

Folge 6: Top 20 der nervige Dinge, die man Journalisten antun kann

Folge 6: Top 20 der nervige Dinge, die man Journalisten antun kann

Folge 6 | Podcast: Führung durch den Blätterwald Top 20 der nervige Dinge, die man Journalisten antun kannIn dieser Folge des Podcasts für Medientraining: Womit Sie Journalisten richtig nerven und was Sie daher lassen sollten.  Agenda dieser Folge Überblick über...

Folge 5: 1, 2 oder 3 – Vertraulichkeiten im Interview

Folge 5: 1, 2 oder 3 – Vertraulichkeiten im Interview

Folge 5 | Podcast: Führung durch den Blätterwald 1, 2 oder 3 - Vertraulichkeiten im InterviewIn dieser Folge des Podcasts für Medientraining: Wie Sie Vertraulichkeiten "off the record" an den Interviewer bringen - und warum das keine gute Idee ist.  Agenda dieser...

Folge 4: Kommentieren ohne Kommentieren

Folge 4: Kommentieren ohne Kommentieren

Folge 4 | Podcast: Führung durch den Blätterwald Kommentieren ohne KommentierenDie 7 häufigsten Gründe für Zurückhaltung im Interview - und was Sie stattdessen antworten können -> in dieser Folge des Podcasts für Medientraining.  Agenda dieser Folge Überblick...